x

043 Figura Leu

043 Figura Leu

Ersatzneubau Landenberghaus, offener Projektwettbewerb 3. Rundgang

Das Landenberghaus ist Teil des Dorfkerns von Greifensee,
der einen dichten Bestand an historisch wertvollen Bauten vorweist. Die massive Stadtmauer schafft eine dreiseitige Umfriedung des Bauplatzes. Ostseitig steigt die Stadtmauer zum Treppengiebel auf. Im Süden schliesst unmittelbar das Pfarrhaus an. Südwestlich, ausserhalb der Mauer, liegen grüne Gärten, die bald in den See übergehen. Stadtseitig läuft ein grosszügiger Platz direkt auf das Gebäude zu. An diesem öffentlichen Ort liegen die Adressen der beiden Gebäude. Der Neubau des Landenberghauses bietet die Möglichkeit, dem Ort ein neues Passstück einzufügen, das die Kette mit den weiteren öffentlichen Nutzungen am Platz ergänzt. Die Nutzung als Konzert und Theatersaal erfordert eine Präsenz und eine Adresse am Platz. Der neue Bau steht gleichberechtigt und auf Augenhöhe neben dem Pfarrhaus. Die Grundstruktur des Gebäudes besteht aus zwei langgezogenen Raumschichten und dem Raum dazwischen. Sie zieht sich durch alle Geschosse bis in den Dachraum und verleiht dem Gebäude Stabilität und räumliche Grosszügigkeit. Die Fuge zur Stadtmauer mit dem Treppengiebel reicht vom Erdgeschoss bis zum Dachraum. Hier liegt die Haupterschliessung zum Saal. Die alte Stadtmauer ist in dieser temperierten Schicht frei sichtbar. Im Erdgeschoss liegen Foyer und Gastraum in dieser Mitte, der eine orientiert sich zum Platz, der andere zum See. Durch eine mittlere Schicht können die Räume getrennt zusammengeschaltet genutzt werden. Der Saal ist als Hohlraum konzipiert, der sich zwischen den beiden seitlichen Kernen einfügt. Die rechteckige Form und die verschiedenen Zugänge für die Künstler und Gäste lassen vielfältige Nutzungsszenarien zu. Eine Galerie zieht sich als Rundlauf um den Saal und gibt ihm seinen spezifischen Ausdruck. Durch die allseitige Galerie erhält der Saal eine intime, unabhängige innere Form, welche auf ihr mittiges Zentrum bezogen ist.

 

Team
Marianne Baumgartner
Luca Camponovo

 

Auftraggeber
Gemeinde Greifensee

Wettbewerb
Neubau Saal, Sanierung Pfarrhaus
2013

Ersatzneubau Landenberghaus, offener Projektwettbewerb 3. Rundgang

Das Landenberghaus ist Teil des Dorfkerns von Greifensee,
der einen dichten Bestand an historisch wertvollen Bauten vorweist. Die massive Stadtmauer schafft eine dreiseitige Umfriedung des Bauplatzes. Ostseitig steigt die Stadtmauer zum Treppengiebel auf. Im Süden schliesst unmittelbar das Pfarrhaus an. Südwestlich, ausserhalb der Mauer, liegen grüne Gärten, die bald in den See übergehen. Stadtseitig läuft ein grosszügiger Platz direkt auf das Gebäude zu. An diesem öffentlichen Ort liegen die Adressen der beiden Gebäude. Der Neubau des Landenberghauses bietet die Möglichkeit, dem Ort ein neues Passstück einzufügen, das die Kette mit den weiteren öffentlichen Nutzungen am Platz ergänzt. Die Nutzung als Konzert und Theatersaal erfordert eine Präsenz und eine Adresse am Platz. Der neue Bau steht gleichberechtigt und auf Augenhöhe neben dem Pfarrhaus. Die Grundstruktur des Gebäudes besteht aus zwei langgezogenen Raumschichten und dem Raum dazwischen. Sie zieht sich durch alle Geschosse bis in den Dachraum und verleiht dem Gebäude Stabilität und räumliche Grosszügigkeit. Die Fuge zur Stadtmauer mit dem Treppengiebel reicht vom Erdgeschoss bis zum Dachraum. Hier liegt die Haupterschliessung zum Saal. Die alte Stadtmauer ist in dieser temperierten Schicht frei sichtbar. Im Erdgeschoss liegen Foyer und Gastraum in dieser Mitte, der eine orientiert sich zum Platz, der andere zum See. Durch eine mittlere Schicht können die Räume getrennt zusammengeschaltet genutzt werden. Der Saal ist als Hohlraum konzipiert, der sich zwischen den beiden seitlichen Kernen einfügt. Die rechteckige Form und die verschiedenen Zugänge für die Künstler und Gäste lassen vielfältige Nutzungsszenarien zu. Eine Galerie zieht sich als Rundlauf um den Saal und gibt ihm seinen spezifischen Ausdruck. Durch die allseitige Galerie erhält der Saal eine intime, unabhängige innere Form, welche auf ihr mittiges Zentrum bezogen ist.

 

Team
Marianne Baumgartner
Luca Camponovo

 

Auftraggeber
Gemeinde Greifensee

Wettbewerb
Neubau Saal, Sanierung Pfarrhaus
2013

© camponovo baumgartner architekten gmbh, Alle Rechte vorbehalten