DREIFACHSPORTHALLE LANGNAU IM EMMENTAL

Wettbewerb 2012


Das Oberfeld Quartier besteht grösstenteils aus einer lockeren Bebauung. Der Einfamilienhaus Typ bestimmt die Hanglage. Die Ausnahme bildet ein Streifen mit mehreren öffentlichen Nutzungen. Ein Altersheim, die Primarschule mit Turnhalle und die Allmend, eine Dorfwiese für vielfältige Nutzungen. Der Neubau der Dreifachsporthalle sollte diese Allmend stärken und ihre Grosszügigkeit belassen. Die Turnhalle steht hinter der Allmend am Hang und profitiert so von der natürlichen Topografie, die zur Tribüne wird. Foyer und Nebenräume befinden sich neben der Halle und verschmelzen mit der eigentlichen Topographie. Das sich abzeichnende Volumen der Sporthalle wird so bewusst klein gehalten. Der Ausdruck des Gebäudes wird massgeblich durch die statische V-Struktur bestimmt. Im innern empfängt der Raum die Zuschauer mit einer filigranen, leicht geknickten Holzstruktur, welche einen fast textilen Ausdruck trägt.


INGENIEUR
Conzett Bronzini Gartmann, Chur
Peter Braun, Fribourg


VISUALISIERUNG
Ponnie Images