x

092 Bahnhofplatz Wil

092 Bahnhofplatz Wil

Gestaltung Stadtraum Bahnhofplatz und Allee, Wettbewerb auf Präqualifikation, 3. Preis

Als wichtige Adresse übernimmt der Bahnhofplatz eine übergeordnete Funktion im Stadtgefüge und leistet mit seiner Präsenz einen wichtigen Beitrag an einen Qualitativ hochwertigen öffentlichen städtischen Raum. Ein zentrales Anliegen der vorgeschlagenen gestalterischen wie auch verkehrstechnischen Massnahmen hat das Ziel verfolgt eine attraktive, oberirdische Verbindung für Fussgänger und Velofahrer zum Bahnhof zu entwickeln. Das neu gewählte Verkehrskonzept macht die bestehende Allee zu einer belebten Fussgängerzone und verbindet den Bahnhof mit der Altstadt. Mit der gewählten Entflechtung der verschiedenen Verkehrsteilnehmer wird gewährleistet, dass eine klar absehbare Sequenz die freiräumliche Qualität positiv beeinflusst.

Mit der neuen Gestaltung des Bahnhofplatzes wird der Anschluss an den Regionalverkehr neu organisiert. Ein Bushaltedach erstreckt sich als lineares Element über den mittleren Perron der Bushaltestelle. Es schafft auf dem Bahnhofplatz eine neue Mitte. Ähnlich der Zirkulation des Verkehrs um die Allee zirkulieren die Busse um das Perron. Das Dach berührt den Boden nur mit einer Doppelreihe von Stützen und spannt sich wie ein Baumdach auf. An beiden Köpfen wird ein Raum angeordnet, der verschiedene Funktionen aufnehmen kann.

Im Westen fasst das FWB-Gebäude als Kopfbau den Bahnhofplatz. Die Prägnanz durch die Entwicklung in die Höhe erlaubt eine Erkennbarkeit von weitem. Der Vorbau der Gleise nimmt als Ankunftsort verschiedene Funktionen auf. Die Einbauten sind als Bausteine innerhalb der Struktur vorgesehen. Südlich des FWB-Bahnhofs und in kurzer Distanz zu Bahn und Bussen ist eine oberirdische Velostation angeordnet.

 

Team
Marianne Baumgartner
Luca Camponovo
Petra Klima

 

Federführung Landschaftsarchitektur
Westpol landschaftsarchitur

Verkehrsplanung
Transitec Beratende Ingenieure

Lichtplanung
Artlight

Auftraggeber
Stadt Wil Departement Bau, Umwelt und Verkehr

Projekt
Gestaltung Stadtraum Bahnhofplatz / Allee
2017

Gestaltung Stadtraum Bahnhofplatz und Allee, Wettbewerb auf Präqualifikation, 3. Preis

Als wichtige Adresse übernimmt der Bahnhofplatz eine übergeordnete Funktion im Stadtgefüge und leistet mit seiner Präsenz einen wichtigen Beitrag an einen Qualitativ hochwertigen öffentlichen städtischen Raum. Ein zentrales Anliegen der vorgeschlagenen gestalterischen wie auch verkehrstechnischen Massnahmen hat das Ziel verfolgt eine attraktive, oberirdische Verbindung für Fussgänger und Velofahrer zum Bahnhof zu entwickeln. Das neu gewählte Verkehrskonzept macht die bestehende Allee zu einer belebten Fussgängerzone und verbindet den Bahnhof mit der Altstadt. Mit der gewählten Entflechtung der verschiedenen Verkehrsteilnehmer wird gewährleistet, dass eine klar absehbare Sequenz die freiräumliche Qualität positiv beeinflusst.

Mit der neuen Gestaltung des Bahnhofplatzes wird der Anschluss an den Regionalverkehr neu organisiert. Ein Bushaltedach erstreckt sich als lineares Element über den mittleren Perron der Bushaltestelle. Es schafft auf dem Bahnhofplatz eine neue Mitte. Ähnlich der Zirkulation des Verkehrs um die Allee zirkulieren die Busse um das Perron. Das Dach berührt den Boden nur mit einer Doppelreihe von Stützen und spannt sich wie ein Baumdach auf. An beiden Köpfen wird ein Raum angeordnet, der verschiedene Funktionen aufnehmen kann.

Im Westen fasst das FWB-Gebäude als Kopfbau den Bahnhofplatz. Die Prägnanz durch die Entwicklung in die Höhe erlaubt eine Erkennbarkeit von weitem. Der Vorbau der Gleise nimmt als Ankunftsort verschiedene Funktionen auf. Die Einbauten sind als Bausteine innerhalb der Struktur vorgesehen. Südlich des FWB-Bahnhofs und in kurzer Distanz zu Bahn und Bussen ist eine oberirdische Velostation angeordnet.

 

Team
Marianne Baumgartner
Luca Camponovo
Petra Klima

 

Federführung Landschaftsarchitektur
Westpol landschaftsarchitur

Verkehrsplanung
Transitec Beratende Ingenieure

Lichtplanung
Artlight

Auftraggeber
Stadt Wil Departement Bau, Umwelt und Verkehr

Projekt
Gestaltung Stadtraum Bahnhofplatz / Allee
2017

© camponovo baumgartner architekten gmbh, Alle Rechte vorbehalten